II. Herren gegen III. Herren.

Ein nicht ganz ernst zu nehmendes Freundschaftsspiel zwischen unseren beiden Mannschaften endete mit einem 8 : 8, wobei die III. Mannschaft mit 35 zu 32 Sätzen die Oberhand hatte und bei einem Pokalspiel weitergekommen wäre.

Die II. Mannschaft spielte in der Aufstellung Pilot, Fritsche, Lomp, Sauerbrunn, Hildebrandt und Borowski. Langhoff spielte nur Doppel.
Die III. Mannschaft spielte in der Aufstellung Baltissen, Hebben, Raspel, Hese, Lötzgen und Welzel.

Der Insider hat schon bemerkt, dass die Aufstellung der Mannschaften so gewählt wurde, dass alle Anwesenden auch zu ihrem Einsatz kommen konnten. Erfolgreichster Spieler für Kray II mit jeweils 2 Siegen waren: Lomp, Hildebrandt und Borowski. Mit einem Siegpunkt: Fritsche.
Für Kray III punkteten mit jeweils 2 Siegen: Hebben. Mit einem Siegpunkt: Baltissen, Raspel, Hese
Dass es dennoch zu einem gerechten Unentschieden gekommen ist lag auch an den Doppeln. Von 4 Doppeln konnte Kray III 3 Punkte holen.
So gewannen die Kray III. Doppelvertretungen mit Hebben+Raspel gegen Pilot+Fritsche, Lötzgen+Welzel gegen Borowski+Langhoff und das Abschlussdoppel Baltissen+Hese gegen Pilot+Fritsche.

Fazit:
Ein gelungener Abend mit vielen umkämpften Spielen.

Wir wünschen unseren Sportlern und allen Angehörigen eine erholsame Ferienzeit.

Mit sportlichen Grüßen

Ralf Lomp

Vereinsmeisterschaft 2017

IMG_2087

IMG_2064
Am 29. und 30. April 2017 fanden unsere Vereinsmeisterschaften der Jugend und der Herren statt.
Jugendvereinsmeister wurde Marc Hebben (rechts am Bildrand), gefolgt von Nils Raspel (links davon) und Duc Minh Truong (nicht anwesend).
Bei den Herren wurde Ralf Siegel Vereinsmeister (Bildmitte), Ulrich Brüggemann (rechts im Bild) erreichte den 2. Platz und Roland Brüggemann (links im Bild) belegte den 3.Platz. Im Doppel erzielte Ralf Siegel gemeinsam mit Roland Brüggemann den vierten Titel in Folge.
Gespielt wurde nach dem bekannten Doppel-Ko- System.
Der Vorstand gratuliert den Siegern und bedankt sich bei allen Teilnehmern für das gelungene sportliche Fest. Ferner gilt unser Dank den Angehörigen der Sportler/innen und den Teilnehmern der Veranstaltung, die für das leibliche Wohl gesorgt haben.

Mit sportlichen Grüßen
Ralf Lomp